Jump to content Jump to navigation Jump to search
Spawn
Photo: Karl H. Ystanes

Erhaltung der Lachspopulation

Statkraft stockt den Bestand an Fischrogen sowie jungen und ausgewachsenen Fischen auf und verbessert die Lebensräume und Laichgebiete der Fische. In Norwegen besteht das langfristige Ziel darin, soweit möglich, sich selbst erhaltende Fischpopulationen aufzubauen.

Bei der vor kurzem durchgeführten Modernisierung des Wasserkraftwerks Røssåga wurde ein 650 m langer Flussabschnitt in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Dieser bietet den Lachsen nicht nur bessere Laichplätze, sondern auch die Möglichkeit für Wanderungen in ein zuvor unzugängliches Gewässer. Nach der Umgestaltung konnte 40 Prozent mehr Lachslaich verzeichnet werden.